Firmenjubiläum

4 Gründe, das Firmenjubiläum zu feiern und was dabei zu beachten ist (mit Checkliste)

„Man soll die Feste feiern, wie sie fallen“, sagt der Volksmund. Aus vier guten Gründen gilt das auch für Jubiläen.

- 16 Januar 2018 -

Ein Jubiläum ist immer ein Grund zum Anstoßen
Ein Jubiläum ist immer ein Grund zum Anstoßen (Foto: Pixabay)

Ein Firmenjubiläum zu organisieren kostet Zeit und Geld. Dabei kann es sich aber durchaus um eine lohnende Investition handeln, denn eine solche Feier bringt vor allem vier Vorteile mit sich:

1. Aufmerksamkeit: Im Gespräch bleiben

Ein Jubiläum ist ein großartiger Aufhänger für jede PR-Kampagne. Dabei ist es erstmal irrelevant, ob Sie fünfjähriges oder hundertjähriges Bestehen feiern. Ein Jubiläum ist immer eine Pressemeldung wert und steigert den Bekanntheitsgrad des Unternehmens. Je größer Sie das Ganze aufziehen, desto größer natürlich auch die Aufmerksamkeit. 

2. Werbung: Ein Marketinginstrument

Ihr Unternehmen oder Produkt hat sich über einen langen Zeitraum am Markt behauptet. Diese Leistung weckt Vertrauen bei bestehenden und potenziellen Kunden - wenn sie richtig kommuniziert wird. 

3. Mitarbeiterbindung: Danke sagen

Wie andere Firmenveranstaltungen auch, sind Jubiläen ein bewährtes Instrument zur Mitarbeiterbindung. Durch die erhöhte Aufmerksamkeit für das Unternehmen oder Produkt rücken auch die Mitarbeiter stärker in den Fokus und können sich so stärker mit diesem identifizieren. Eine eigene Veranstaltung für die Mitarbeiter und ihre Familien sowie kleine Geschenke als Dank für den geleisteten Beitrag zum Erfolg verstärken diesen Effekt und lassen ein Wir-Gefühl entstehen. 

4. Strategieänderung: Keine Erfolgskurve verläuft exponentiell

Auf die nächsten 100 Jahre! Bei einem Jubiläum wird nie nur zurückgeblickt; es geht immer auch um die Zukunft. Daher ist ein Jubiläum auch eine gute Gelegenheit, um dem Unternehmen neue Ziele zu stecken oder um eine Strategieänderung zu verkünden. Diese spiegelt sich idealerweise auch im Motto der Veranstaltung wider. 

Ein festliches Buffet kommt sicher bei allen Angestellten gut an
Ein festliches Buffet kommt sicher bei allen Angestellten gut an (Foto: Pixabay)

Uns so gehen Sie vor

Sie haben sich entschieden, das Jubiläum zu feiern und idealerweise auch noch ein paar Monate Zeit? Wunderbar, nun kann es an die Detailplanung gehen. Zunächst sollten Sie dabei definieren, welches Ziel Sie mit der Jubiläumsfeier in erster Linie verfolgen und wer Ihre primäre Zielgruppe ist: Sind es Bestandskunden, die breite Öffentlichkeit, also potenzielle Neukunden, oder Ihre Mitarbeiter? 

Sobald dies feststeht, können Sie das Motto der Jubiläumsfeier festlegen. Die Bedeutung eines Mottos bzw. Leitmotiv sollte nicht unterschätzt werden, denn es geht um mehr als „50 Jahre X“. Wo wollen Sie hin und wie wollen Sie dieses Ziel erreichen?  Definieren Sie (neue) Unternehmenswerte („Firma X – seit 100 Jahren für das Sauerland)“, entwickeln Sie eine Strategie für Ihre Corporate Social Responsibility („Firma X – für unser Klima“)  oder künden Sie etwa die Erschließung neuer Märkte an („Firma X – in der Region verwurzelt, in der Welt gewachsen“).

Im nächsten Schritt geht es um die eigentliche Planung der Feierlichkeiten. Je nachdem, an wen sich die Veranstaltung primär richtet, sollte auch die Feier gestaltet werden: Soll vor allem die Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen gefestigt werden, bietet sich eine große interne Feier für die Mitarbeiter und gegebenenfalls auch deren Familien an. Ist hingegen vor allem Medienaufmerksamkeit gewünscht, kann eine Galaveranstaltung mit Pressevertretern oder auch ein Tag der offenen Tür für Kunden, eventuell auch mit besonderen Angeboten, die richtige Wahl sein. Abhängig vom Budget ist natürlich auch eine mehrtägige Veranstaltungsreihe mit mehreren Events für die verschiedenen Zielgruppen möglich.


Ein Feuerwerk ist ein beliebter Abschluss für jede Jubiläumsfeier
Ein Feuerwerk ist ein beliebter Abschluss für jede Jubiläumsfeier (Foto: Pixabay)

Wenn die Rahmenbedingungen stehen, sind Ort und Zeit der Veranstaltung(en) festzulegen. Ab diesem Zeitpunkt sollten die Einladungen verschickt und die Werbetrommel gerührt werden. Parallel geht es an die praktische Planung:

Findet die Veranstaltung auf dem Firmengelände statt oder müssen Räumlichkeiten angemietet werden? Wie steht es um die Beköstigung der Teilnehmer? Wird weiteres Mobiliar benötigt? Muss ein externer Technikdienstleister beauftragt werden? Wie werden die Räume geschmückt? Müssen besondere Werbegeschenke bestellt werden? Müssen Eventmodule (beispielsweise zur Unterhaltung der Kinder) angemietet werden? Sind Auftritte von Künstlern erwünscht?

Alle diese Aspekte sollten dem Leitmotiv untergeordnet werden. Ist etwa Nachhaltigkeit Ihre neue Devise, sollte sich dies auch in der Dekoration und am Buffet wiederspiegeln. Plastikkugelschreiber als Werbegeschenke wären hier eher unpassend.

Zu einem Jubiläum gehört auch die intensive Auseinandersetzung mit der Firmen- bzw. Produktgeschichte. Falls noch nicht vorhanden, bietet es sich an, diese in einer Firmenchronik niederzuschreiben. Eine Alternative ist eine Festschrift. Beide Optionen eignen sich sehr gut als PR-Instrument und können auch zur Definition einer neuen Firmenvision dienen.  

Nach Abschluss der Veranstaltung erfolgt die Evaluation. Hierbei gilt es allerdings zu berücksichtigen, dass eine Jubiläumsfeier auf mittel- bis langfristigen Erfolg abzielt.

Ein beliebtes Werbegeschenk: Der Kugelschreiber
Ein beliebtes Werbegeschenk: Der Kugelschreiber (Foto: Pixabay)

Checkliste

 

  • Welches Ziel verfolgt die Feier primär? 
  • An wen richtet sie sich vor allem? Breite Öffentlichkeit, Bestandskunden oder Mitarbeiter?
  • Was ist das Leitmotiv der Feier?
  • Wie hoch ist das Budget?
  • In welcher Form soll gefeiert werden?
  • Wann und wo wird gefeiert?
  • Was wird dafür noch benötigt?
  • Pressearbeit und Nachbereitung: Pressemitteilungen und ggf. Festschriften/Firmenchronik

Weitere Artikel

Weihnachtskekse
Betriebliche Weihnachtsfeier

So wird Ihre Weihnachtsfeier erfolgreich (inkl. Checkliste)

Alle Jahre wieder... Kein Grund zur Panik, Grund zur Vorfreude! Und Anlass, sich schon mal über die Firmenweihnachtsfeier Gedanken zu machen.

Artikel lesen
Teameventplanung mit Kaffeetasse
Teambuilding

7 Tipps für ein erfolgreiches Teamevent

Sie veranstalten eine Teambuildingmaßnahme für Ihre Abteilung? Herzlichen Glückwunsch, diese Entscheidung werden Sie sicher nicht bereuen! 

Artikel lesen
Konzert
Berufe in der Eventbranche

Veranstaltungskaufmann/-frau werden: Voraussetzungen und Möglichkeiten

Die Veranstaltungsbranche ist für Viele ein Traumarbeitsplatz, denn ob Messen, Kongresse, Konzerte oder Festivals: Veranstaltungskaufleute sind immer mitten im Geschehen. 

Artikel lesen