Virtuelle Teamevents

Von Null auf Teamwork: Diese Online-Icebreaker bringen Schwung in Ihr Remote-Team

Keine Lust mehr auf langweilige Meetings? Bringen Sie mit unseren Tipps zu Online-Icebreakern frischen Wind in Ihr Remote-Team.

- 13 April 2023 -

Online Icebreaker, Mann sitzt vor Laptop

Unangenehme Stille, belangloser Smalltalk oder Fragen wie „könnt ihr mich hören?“ – Der Beginn von Remote-Meetings kann zäh sein. Das Kennenlernen neuer Teammitglieder, ein virtuelles Teamevent oder die virtuelle Weihnachtsfeier mit einem Online-Icebreaker zu starten, lockert die Situation auf und bringt frischen Wind. Wie Sie das Team mit ein paar einfachen Tricks aktivieren, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Wozu Online-Icebreaker gut sind

Die Leistung eines Teams hängt maßgeblich davon ab, wie gut sich die Teammitglieder untereinander kennen und ob sie einander vertrauen. Während sich Teams vor Ort in Face-to-Face Meetings oder in Pausen an der Kaffeemaschine kennenlernen können, benötigen Remote-Teams neben aufgabenbezogener Kommunikation online Teambuilding und virtuelle Teamevents. Egal ob es sich um ein neu zusammengestelltes Team handelt oder die Mitglieder sich bereits seit Jahren kennen – Online-Icebreaker schaffen eine persönliche Ebene, auf der sich Teilnehmende inhaltlich und emotional öffnen können. Online-Icebreaker sind ideal als Warm Up für Meetings, eignen sich aber auch zwischen einzelnen Teambuilding-Maßnahmen auf virtuellen Teamevents. Sie lockern die Situation auf, unterstützen das gegenseitige Kennenlernen und helfen, ein Gefühl der Verbundenheit zu den anderen Teammitgliedern aufzubauen.

Online-Icebreaker für Meetings

Die einfachsten Online-Icebreaker sind Fragen, welche als Gedankenanstoß oder der Unterhaltung dienen können. Wählen Sie die Fragen passend zum Team und der Situation aus. Die Teilnehmenden sollten sich durch Online-Icebreaker-Fragen nicht unwohl oder exponiert fühlen, dennoch sind zu oberflächliche Fragen, die nur mit „Ja“ und „Nein“ beantwortet werden, zu vermeiden. Zur Visualisierung der Antworten können Live-Poll-Tools z.B. in Form einer Wörterwolke, Multiple-Choice-Abstimmung oder einem Ranking hilfreich sein. Kostenlose Tools sind beispielsweise Slido oder Mentimeter.

Mögliche Online-Icebreaker-Fragen können sein:

  • Was wollten Sie als Kind werden?
  • Wenn Sie für den Rest Ihres Lebens nur noch ein Gericht essen könnten, welches wäre es?
  • Ohne welches Arbeits-Tool könnten Sie nicht leben?
  • Was hätten Sie gern früher im Leben gelernt?
  • Womit starten Sie am liebsten in den Tag?
  • In welchem Computer-Spiel würden Sie jeden im Büro schlagen?
  • Würden Sie lieber Gedanken lesen können oder in einer Welt leben, in der niemand Lügen kann?
  • Glauben Sie, dass die Menschen online per Video freier reden als von Angesicht zu Angesicht?
  • Was ist ein persönliches Projekt, an dem Sie arbeiten oder arbeiten möchten?
  • Wenn Sie eine historische Person einstellen könnten, wer wäre es?
Online Icebreaker, Frau im vituellen Meeting

Neben Online-Icebreaker-Fragen sorgen kürzere Online-Icebreaker Aktivitäten für Spaß und laden die Teilnehmenden ein, sich gegenseitig besser kennenzulernen. Anstatt von Fragen werden kleine Aufgaben gestellt, hier sind einige Beispiele:

1. Guess the background photo

In den meisten Programmen für Videokonferenzen können Nutzer:innen einen personalisierten Hintergrund auswählen. Vor dem kommenden online Meeting oder virtuellen Teamevent bitten Sie alle Teilnehmenden, ein Bild auszuwählen, das sie als Hintergrund einstellen. Die anderen Teilnehmenden müssen dann erraten, aus welchem Land das Urlaubsbild, aus welchem Film die abgebildete Szene oder welcher Nationalität das gezeigte Lieblingsessen entstammt. Dieser Online-Icebreaker weist auf die Interessen der jeweiligen Person hin und lädt zu weiterführenden Gesprächen ein.

2. Wer würde am ehesten…?

Diese Aktivität eignet sich eher für Teams, deren Mitglieder sich bereits etwas kennengelernt haben. Fragen Sie in die Runde, wer am ehesten aus dem Team…

  • einen Marathon laufen würde
  • ein Buch veröffentlichen würde
  • bei einer Casting-Show mitmachen würde, usw.

Sammeln Sie die Antworten entweder in einem Poll oder dem Chat-Tool der Meeting Software und lassen Sie Raum für Diskussionen.

3. Die Stimmung zeichnen

Anstatt Ihre Teilnehmenden zu fragen, wie es ihnen geht, können Sie sie bitten, ihre Stimmung auf ein virtuelles Whiteboard zu zeichnen. So werden alle bereits zu Beginn aktiviert und nebenbei entsteht ein künstlerisches Produkt, das für Gesprächsstoff und Unterhaltung sorgen kann.

4. Share a Meme

Um andere besser kennenzulernen, eignet sich „Share a Meme“ als Online-Icebreaker. Bitten Sie die Teilnehmenden, ihr Lieblings-Meme zu teilen oder ein Meme zu zeigen, das ihre Persönlichkeit beschreibt. Für ältere Generationen eignet sich anstatt von Memes beispielsweise das Lieblingsbuch.

Der Kreativität sind für Online-Icebreaker keine Grenzen gesetzt. Überlegen Sie, was Sie gern über die anderen erfahren möchten: Probieren Sie verschiedene Fragen, Aktivitäten und Spiele aus – je nach Gruppengröße und -dynamik funktionieren verschiedene Online-Icebreaker unterschiedlich gut. Holen Sie sich auch das Feedback der Teilnehmenden ein oder lassen Sie die Aufgabe, für das nächste Meeting einen Online-Icebreaker vorzubereiten, abwechselnd jemand anderen übernehmen.

Zauberer Thomas Majka
Zauberer Thomas Majka

Künstler:innen als Online-Icebreaker für virtuelle Teamevents

Für virtuelle Teamevents bieten sich verschiedene Möglichkeiten für Online-Icebreaker an. Neben den bereits genannten Online-Icebreaker-Fragen und Aktivitäten sind Künstler:innen, die das Event moderieren und so für eine Auflockerung der Stimmung sorgen, eine weitere Option. Moderator:innen, Speaker:innen oder Business-Comedians können dazu beitragen, dass virtuelle Teamevents unterhaltsam und abwechslungsreich sind, indem sie Spiele, Quizze oder andere Aktivitäten organisieren, die das Team zusammenbringen und Spaß machen. Dadurch entsteht eine lockere Atmosphäre, in der sich alle wohlfühlen, Interaktionen wie von selbst entstehen und die Kommunikation der Teilnehmenden gefördert wird.

Darüber hinaus bietet sich die Teilnahme an einem virtuellen Teambuilding an. Insbesondere für neu zusammengestellte Teams sind ein Online-Cocktail-Workshop, ein Online Krimi Dinner oder ein virtuelles Escape Game eine großartige Möglichkeit, um sich näher kennenzulernen. Extra organisierte Online-Icebreaker sind bei diesen virtuellen Teambuildingmaßnahmen häufig nicht nötig, da die gemeinsame Aktivität für Gesprächsstoff und ein Gefühl der Verbundenheit sorgt.

Weitere Artikel

7 Tipps für nachhaltigere Veranstaltungen
Nachhaltige Events

7 Tipps für nachhaltigere Veranstaltungen

Von „Green Events“ haben die meisten bereits etwas gehört – doch wie plant man so eine Veranstaltung richtig?

Artikel lesen
Gedeckter und dekorierter Tisch
Abendveranstaltung

9 häufige Fehler bei der Planung einer Abendveranstaltung

„Man lernt aus eigener Erfahrung. Aber wenn möglich, sollte man besser aus den Erfahrungen anderer lernen.“

Artikel lesen
Thumbnail Interview Lohmann
Berufe in der Eventbranche

Experteninterview: Unterschiede zwischen Artist-Relations-Manager, Talent Buyer, Booking Agent und Künstlervermittler

Live-Entertainment-Experte Stefan Lohmann klärt uns über verschiedene Berufe im Bereich Live-Entertainment auf.

Artikel lesen